Um ein passendes Handy zu finden, ist ein Vergleich sinnvoll. Mit seiner Hilfe lässt sich das passende Smartphone leichter finden. Mehrheitlich finden sich bei Gegenüberstellungen die Geräte der Marktführer Samsung und Apple.

Was ist ein Handyvergleich?

HandyvegleichEin Handyvergleich beschreibt den Vergleich von Smartphones verschiedener Hersteller und Modelle. Dadurch ist es möglich, die Unterschiede zwischen den zahlreichen Varianten herauszufinden. Für gewöhnlich erfolgt ein Vergleich der Smartphones online. Hierzu kommen unterschiedliche Kriterien zum Einsatz, die in Abhängigkeit der Person variieren, die die Gegenüberstellung durchführt. Daher kann es zum Teil sinnvoll sein, einen Vergleich bei mehreren Anbietern vorzunehmen, da je nach Anbieter unterschiedliche Gesichtspunkte beachtet werden.

Bei einem Smartphonevergleich wird neben der Leistung auch der Preis betrachtet. Beide Aspekte sollten miteinander im Einklang stehen. Zum Teil wollen namhafte Hersteller mehr Geld für eine Leistung als weniger bekannte Unternehmen. Aus diesem Grund empfiehlt es sich, vor dem Kauf eines Handys möglichst viele Eigenschaften gegenüberzustellen.

Wozu dient ein Handyvergleich?

Vornehmlich verwenden Verbraucher einen Handyvergleich, um ein Telefon zu finden, das ihren Bedürfnissen und der gewünschten Nutzung entspricht. Da die Auswahl an Smartphones riesig ist, kann es ohne einen Vergleich lange dauern, bis das passende Gerät gefunden wurde. Außerdem hilft das Gegenüberstellen dabei, ein Mobiltelefon mit einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis zu entdecken.

Was wird bei einem Handyvergleich beachtet?

Was bei einem Handyvergleich berücksichtigt wird, ist individuell. Jedes Unternehmen zieht andere Kriterien heran. Das sind vorrangig diese Aspekte:

  • Displaygröße
  • Auflösung des Displays
  • Prozessor
  • Arbeitsspeicher
  • interner Speicher
  • Leistung des Akkus
  • Features
  • Betriebssystem

Wer sich ein Handy mit einem Vertrag kauft, sollte zudem dessen Konditionen bedenken und die damit verbundenen Kosten prüfen. In dieser Hinsicht bestehen zwischen den Anbietern ebenfalls große Unterschiede.

Welche Displaygröße ist ideal?

DisplaygroesseeVerwenden Menschen ihr Telefon nur, um zu telefonieren und gelegentlich zu surfen, ist die Größe des Displays weniger wichtig. Modelle ab einer Größe von 4 bis 5 Zoll reichen für diese Nutzungsart normalerweise aus.

Bei dem Einsatz von Apps und dem Ansehen von Videos wird es jedoch empfohlen, auf ein größeres Display zurückzugreifen. Dasselbe gilt für Personen, die mit ihrem Gerät Spiele spielen möchten. In einem solchen Fall entscheidet man sich üblicherweise für Mobiltelefone mit einer Bildschirmdiagonale von 5 bis 6 Zoll. Darüber hinaus sind größere Varianten an Displays erhältlich, die deutlich über 6 Zoll hinausgehen.

Wer sich für ein Gerät mit einem großen Display entscheidet, sollte bedenken, dass es schwerer zu verstauen ist. Ebenso hat es ein höheres Gewicht und ist daher etwas unhandlich.

Welche Auflösung des Displays brauche ich?

Eine gute Auflösung des Handydisplays ist dann wichtig, wenn das Gerät häufig genutzt wird. Egal ob Bilder, Videos oder Spiele, erst mit einer entsprechenden Pixelanzahl macht es Freude, auf das Display zu schauen. Ein modernes Smartphone sollte wenigstens 1280 x 720 Pixel (HD-Bildschirm) besitzen.

In der Regel verfügen Geräte jedoch über eine noch bessere Auflösung. Zu ihr gehört Full HD. Ein Bildschirm mit dieser Eigenschaft besitzt 1920 x 1080 Pixel und ist somit deutlich schärfer als Standardvarianten. Ferner finden Verbraucher zudem Displays in:

  • 4K
  • WQHD
  • Full HD+
  • HD+

ProzessorPersonen, die ein Handy mit HD+ wählen, profitieren von einer Auflösung von 1440 x 720 Pixeln. Im Vergleich dazu fallen Smartphones mit einem Display mit Full HD+ etwas schärfer aus. Sie variieren zwischen einer Pixelzahl von 2160, 2220 und 2280 x 1080. Bei WQHD beträgt die Auflösung des Bildschirms 2560 x 1440 Pixel und seine Optik ist folglich noch genauer. 4K bietet mit einer Auflösung von 4096 x 2160 Pixeln wiederum bessere Resultate.

Welchen Prozessor sollte ein Smartphone haben?

Neben der Anzahl an Kernen und dem Betriebssystem stellt der Prozessor eines Smartphones ein wichtiges Auswahlkriterium dar. Alle drei Punkte sind im Idealfall aufeinander abgestimmt. Nur so wird erreicht, dass ein Handy über eine gute Leistung verfügt.

Wer auf eine hohe Leistung angewiesen ist, wählt ein Gerät mit wenigstens zwei Kernen und einem aktuellen Betriebssystem. Unter den Prozessoren hat sich besonders der Qualcomm Snapdragon 855 Plus etabliert. Zum Teil haben Hersteller auch ihre eigenen Prozessoren. Von Samsung gibt es unter anderem den Exynos 98252, der im Galaxy Note 10 zum Einsatz kommt.

Tipp: Um herauszufinden, wie gut der Prozessor des Smartphones ist, sollte ein Benchmarktest für das Smartphone gemacht werden. Hierzu gibt es spezielle Apps wie AnTuTu Benchmark. Personen, die eine andere App testen wollen, können GeekBench4 ausprobieren oder einen PassMark-Performance-Test machen. Zusätzlich finden sich im Internet Listen mit verschiedenen Prozessoren und ihrem Benchmarkscore.

Welchen Arbeitsspeicher sollte ein Smartphone haben?

ArbeitsspeicherGrößtenteils haben Geräte mit dem Betriebssystem Android mehr RAM. Im Vergleich dazu besitzen Apple-Smartphones mit dem iOS-Betriebssystem weniger RAM. Das hängt damit zusammen, dass die Software iOS nicht so viel Arbeitsspeicher benötigt. Somit stellt eine geringe RAM-Zahl nur teilweise einen Nachteil dar.

Bei Apple reicht Smartphones ein Arbeitsspeicher von 4 Gigabyte RAM aus. Im Vergleich dazu sind Geräte mit dem Betriebssystem Android anspruchsvoller. Das System allein benötigt bereits über 1 GB Speicher, weshalb es sinnvoll ist, sich nach einem Handy mit wenigstens 6 GB Speicherplatz umzusehen.

Personen, die oft Videos und Fotos machen, entscheiden sich meist für ein iPhone mit 6 GB RAM oder ein Smartphone mit Android ab 10 GB RAM.

Welchen internen Speicher sollte ein Smartphone haben?

Für den Gelegenheitsnutzer reicht ein interner Speicher von 128 GB aus. Menschen, die auf ihrem Telefon gern 4K-Videos ansehen, eine Menge Apps herunterladen oder viele Bilder speichern, entscheidet sich lieber für ein Smartphone ab 256 GB. Auf der anderen Seite gibt es auch Geräte, die einen Speicher von 512 GB haben. Am besten überlegen sich Interessierte daher, wofür sie das neue Smartphone einsetzen wollen, und entscheiden sich dementsprechend für ein Telefon mit einem passenden internen Speicher.

Welche Akkuleistung sollte ein Smartphone haben?

Heute finden sich nur noch selten Smartphones mit einem Akku von 1800 mAh, weil deren Laufzeit sehr kurz ist. Viel gebräuchlicher sind Geräte mit einem Akku ab 3000 mAh. Sie haben den Vorteil, dass ein tägliches Aufladen des Handys entfällt. Oftmals genügt es, das Smartphone alle zwei Tage nachzuladen, aber das kommt auch auf die Nutzungsintensität an. Noch besser sind Handys mit einem 4000 bis 4500 mAh großen Akku. Zum Teil gibt es sogar Geräte mit einem wenigstens 5000 mAh starken Akku. Zu ihnen gehören unter anderem:

  • Xiaomi Mi Note 10 Lite, 9 Pro und Note 9s
  • Samsung Galaxy S20 Ultra 5G
  • OPPO A72, A52
  • HUAWEI P Smart 2021, Y6P

Tipp: Manchmal sind Smartphones mit einem auswechselbaren Akku versehen. Dieser ist praktisch, wenn es auf Reisen oder längere Ausflüge ohne Auflademöglichkeiten geht und keine Powerbank vorhanden ist. Durch einen Ersatzakku genießen Nutzer somit mehr Flexibilität. Gleichzeitig ist die Lebenszeit solcher Telefone länger, weil ein kaputter Akku unkompliziert gewechselt werden kann.

featuresWelche Features sollte ein Smartphone haben?

Neben dem Telefonieren nutzen die meisten Verbraucher ihr Gerät, um Fotos zu machen oder Videos anzufertigen. Ein Großteil der Menschen verwendet die Terminplaner- und Kalenderfunktion. Im Vergleich dazu sind SMS kaum noch gebräuchlich und wurden durch Messenger-Apps wie Signal oder WhatsApp abgelöst. Aus diesem Grund ist es für die meisten Personen wichtig, dass das Mobiltelefon eine Kamera mit einer hohen Auflösung und ausreichend Speicherplatz hat. Je nach Kamera gibt es andere Funktionen wie einen Weißabgleich oder das Anpassen der Lichtverhältnisse. Teilweise finden sich Geräte, die mit vier Rückkameras ausgestattet sind, die jeweils unterschiedliche Funktionen haben und für eine gute Aufnahmequalität sorgen.

Zu beliebten Features am Smartphone gehören zudem:

  • Amoled-Display (ermöglicht einen zügigeren Bildaufbau)
  • NFC (Sensor zum kontaktlosen Austausch von Daten)
  • Dual SIM (Platz für zwei SIM-Karten)
  • 5G (geringere Latenzen bei der Datennutzung)

Welches Betriebssystem sollte ein Smartphone haben?

Die meisten Menschen entscheiden sich für ein Handy mit dem Betriebssystem Android oder iOS. Android wird besonders aufgrund seiner hohen Flexibilität geschätzt. So haben die Nutzer unter anderem die Möglichkeit, auf zahlreiche Produkte aus dem Google Play Store zuzugreifen. Außerdem sind einige Geräte mit diesem Betriebssystem erweiterbar. Wer mehr Speicherplatz benötigt, wählt daher oftmals ein Smartphone mit diesem System aus.

Das Betriebssystem iOS gefällt vielen Nutzern wegen seiner einfachen Anwendung. Daher eignet es sich sogar für ältere Personen oder Kinder hervorragend. Auf der anderen Seite sind Nutzer mit der Software an Apple gebunden, denn Apps können ausschließlich aus dem App Store geladen werden. Außerdem ist es unmöglich, den Speicher zu erweitern, was zu Problemen führt, wenn der interne Speicher des Telefons voll ist.

Wo ist ein Handyvergleich möglich?

Ein Handyvergleich kann bei vielen Vergleichsportalen vorgenommen werden. Shops, die Smartphones anbieten, erlauben es ebenfalls ihren Besuchern, Gegenüberstellungen durchzuführen. Sie sind kostenlos, unverbindlich und daher ohne jegliches Risiko. Wer einen solchen Vergleich machen will, sollte sich unter anderem bei Check24 umsehen. Dieses Portal bezieht die beliebtesten Modelle an Smartphones ein. Eine kleinere Auswahl an Geräten gibt es auf Portalen wie HandyDeutschland, DeinHandy oder Verivox.

Vergleich von Top-Handy-Modellen
Vergleich von besten Angeboten mit & ohne Handy 
Tarifübersicht aller Provider

Welche generellen Unterschiede gibt es zwischen Handys?

Handys gibt es in verschiedenen Varianten. Es gibt zum Beispiel Smartphones zum Klappen oder Falten. Ebenso gibt es Geräte, die ausziehbar sind. Die genannten Modelle sind jedoch selten und teuer, weil die meisten Nutzer ein Mobiltelefon ohne die genannte Funktion bevorzugen.

Außer den klassischen Smartphones können spezielle Handys erworben werden. Zu ihnen gehört unter anderem das Seniorenhandy. Es ist mit besonders großen Tasten, einfachen Funktionen und einem lauten Sound ausgestattet.

Zusätzlich existieren Geräte, die speziell auf die Bedürfnisse im Outdoorbereich ausgelegt sind. Sie sind oftmals wasser- und stoßfest. Daher haben Nutzer die Möglichkeit, sie bei jeder Witterung einzusetzen. Fallen sie ins Wasser oder auf den Boden, stellt dies kein Problem dar, da sie robust und langlebig sind.

Fazit zum Handyvergleich

Ein Handyvergleich hilft Menschen dabei, ein Smartphone zu finden, das auf ihre Bedürfnisse ausgelegt ist. Er wird im Internet bei Portalen wie Check24 und Verivox angeboten und ist ohne Risiko möglich. Zur Durchführung werden verschiedene Kriterien ausgewählt, die Nutzern bei einem Handy wichtig sind. Anhand dieser wird dann eine Liste konzipiert, die Telefone in einer Rangfolge zeigt. Am beliebtesten sind Geräte von Anbietern wie Samsung oder Apple. Sie gehören zu den Marktführern und bieten für unterschiedliche Zielgruppen Telefone an. Doch auch von anderen Marken wie LG, Huawei und Nokia gibt es gute Smartphones. Sie haben oftmals ein großes Display, eine gute Auflösung und viel Speicherplatz. Modernere Mobiltelefone verfügen über mehrere Kameras, die für tolle Aufnahmen sorgen. Ebenso gibt es Geräte mit speziellen Features wie NFC, Amoled-Display, 5G oder Dual SIM.

*) Dieser Artikel informiert über verschiedene Produkte, die teilweise mit Partner-Links hinterlegt wurden. Erfolgt eine Bestellung über einen solchen Link, erhalten wir in einigen Fällen eine Provision. Der Preis für Sie bleibt dabei unverändert.