Über 60 Prozent der Nutzer von Smartphones kaufen dieses unabhängig von einem Vertrag. Häufige Gründe dafür sind eine größere Angebotsvielfalt und die Möglichkeit, einen Prepaidtarif zu nutzen. Die freie Anbieter- und Tarifwahl ist ein weiterer Anlass. Zudem wird das Gerät üblicherweise auf einen Schlag bezahlt, sodass keine monatlichen Ratenzahlungen nötig sind. Daher kann es günstiger sein, ein Smartphone ohne Vertrag zu erwerben.

Was ist das Besondere an einem Handy ohne Vertrag?

Ein Smartphone ohne Vertrag ist in zahlreichen Varianten verfügbar. Während im Rahmen von Verträgen häufig nur neuere Gerätemodelle im Angebot sind, haben Verbraucher eine riesige Auswahl zur Verfügung, wenn sie sich für ein Telefon ohne Vertrag entscheiden. So fällt es vielen Menschen leichter, das passende Smartphone zu finden. Dafür entstehen unter Umständen höhere Kosten als bei der Wahl eines Telefons zusammen mit einem Vertrag. Auf der anderen Seite zahlen Vertragsinhaber umfangreichere monatliche Gebühren, wenn sie ein Gerät zum Tarif wählen, mit denen sie den Kaufpreis abbezahlen.

Handy ohne VertragWo gibt es Smartphones ohne Vertrag?

Smartphones ohne Vertrag finden Interessierte in Elektronikläden wie Media Markt oder Saturn. Auch in größeren Supermärkten gibt es eine Auswahl an beliebten Telefonen in verschiedenen Preisklassen. Wer möchte, kann sich direkt bei der Telekom, bei Vodafone oder einem ähnlichen Anbieter nach einem Gerät umsehen. Ebenso gibt es die Produkte zum Teil in Discountern, überwiegend im Rahmen spezieller Aktionen.

Das größte Angebot an Geräten gibt es jedoch im Internet. In ausgewählten Shops, bei eBay oder Amazon steht ein vielfältiges Sortiment an Artikeln bereit. Wer sich ein gebrauchtes Smartphone kaufen will, findet dieses in lokalen Anzeigen, wie den eBay Kleinanzeigen, Quoka, sowie bei Anbietern, die generalüberholte Secondhandgeräte verkaufen, beispielsweise reBuy.

Was kosten Handys ohne Vertrag?

Die Kosten für ein Smartphone ohne Vertrag variieren stark. Viele Geräte von unbekannteren Marken sind schon für weniger als 100 Euro erhältlich. Auf der anderen Seite gibt es auch Handys, die deutlich über 1000 Euro kosten. Wie teuer ein Mobiltelefon ist, das die Ansprüche des Nutzers erfordert, hängt von Hersteller und Ausstattung ab. Im Durchschnitt kostet ein gutes Gerät mit vielen beliebten Funktionen etwa 150 bis 800 Euro.

Tipp: Um Geld beim Kauf eines Handys ohne Vertrag zu sparen, sollten Verbraucher einen Vergleich durchführen. Er ist online unter anderem bei Check24 möglich. Dabei gibt es unterschiedliche Kriterien, die Interessierte einander gegenüberstellen. So fällt es leicht, ein passendes Produkt zu finden, das den Bedürfnissen und dem Einsatzzweck entspricht.

Welche Smartphones ohne Vertrag sind gut?

Auf dem Markt gibt es Hersteller, die aufgrund ihrer guten Handys bekannt sind. Zu ihnen gehören unter anderem:

  • Apple
  • Samsung
  • Nokia
  • Siemens
  • LG
  • BlackBerry
  • Sony
  • Motorola

Ferner finden die Geräte weniger bekannter Hersteller wie Xiaomi, Ulefone, Doogee, Fairphone und Oukitel großen Anklang bei Verbrauchern.

Welche Apple-Geräte sind beliebt?

iphoneWährend die iPhone-Modelle 2G bis 5 eher zu den älteren Typen zählen und heute kaum noch nachgefragt werden, gibt es aktuellere Varianten, die neuer und somit angesagter sind. Das sind unter anderem die iPhones 12 Pro Max, SE und 11 Pro.

Menschen, die sich für das iPhone 11 Pro interessieren, können es mit drei verschieden großen Speicherplätzen erwerben. Es wird mit einem Speicher von 64, 256 und 512 Gigabyte angeboten. Des Weiteren ist die Farbe des Mobiltelefons wählbar. Dazu gehören Nachtgrün, Gold, Silber und Grau. Neben diesen Besonderheiten verfügt das Gerät über weitere Features. Zu diesen zählen:

  • drei Kameras (Teleobjekt, Weitwinkel und Ultraweitwinkel)
  • Face ID
  • Betriebssystem iOS 13
  • 12 Megapixel
  • NFC (Near Field Communication)
  • Schnellladefunktion
  • 5,8 Zoll Display
  • A13 Bionic-Prozessor

Im Vergleich dazu ist das iPhone SE bis zu einer Speichergröße von 256 GB verfügbar. Zudem variieren die Farben des Geräts verglichen mit dem 11 Pro. Käufer können es in Schwarz, Weiß und Rot erwerben. Weitere Unterschiede sind die Displaygröße von 4,7 Zoll und die einzelne Kamera.

Personen, die höhere Ansprüche an ein Gerät haben, sollten sich das 12 Pro ansehen. Seine Speichergröße beträgt bis zu 512 GB und es ist in den Farben Gold, Pazifikblau, Graphit und Silber erhältlich. Das Telefon hat eine Größe von 6,1 Zoll und drei Kameras. Weitere Besonderheiten sind die 10-Bit-HDR-Aufnahmen, die hohe Akkulaufzeit (bis zu 17 Stunden bei Videowiedergabe) und der A14 Bionic-Chip.

Welche Samsung-Geräte sind beliebt?

Wer auf der Suche nach einem guten und günstigen Smartphone von Samsung ist, wird schnell auf das A51 stoßen. Es wird in den Farben Silber, Schwarz, Blau und Weiß angeboten. Dank seines 6,5 Zoll großen Displays fällt das Ablesen auf dem Gerät leicht und das Ansehen von Videos macht mehr Freude. Im Gerät sind vier Kameras verbaut, die für tolle Aufnahmen sorgen. Zu ihnen gehören:samsung

  • Tiefenkamera
  • Ultraweitwinkelkamera
  • Makrokamera
  • Hauptkamera

Danke des Octa-Core-Prozessors und der 4 GB RAM eignet sich das Telefon selbst für anspruchsvollere Aufgaben gut. Wer es aus beruflichen Gründen benötigt, kann somit ebenfalls von ihm profitieren. Der interne Speicher am Handy ist bis auf 512 GB erweiterbar, sodass genug Platz zum Speichern von Bildern und Videos zur Verfügung steht. Weitere Besonderheiten dieses Modells sind:

  • Game-Booster (bessere Performance beim Gaming)
  • AMOLED-Bildschirm (lebendigere Aufnahmen)
  • Schlüssel per Fingerabdruck
  • 4000 mAh Akku

Personen, die nicht so viel Geld für den Smartphonekauf ausgeben können oder wollen, sollten nach den Modellen A12, A20e oder M11 schauen. Sie sind weniger als 200 Euro im Handel erhältlich. Verbraucher, die ein V-Display und eine höhere Akkukapazität schätzen, suchen sich bevorzugt das A32-Handy von Samsung aus.

Welche Nokia-Geräte sind beliebt?

Zu den populärsten Nokia-Handys ohne Vertrag gehören das 8.3 und 5.4. Das Nokia 8.3 besitzt ein 6,8-Zoll-Display. Daher ist es gleichermaßen für Nutzer eine gute Wahl, die gern am Smartphone spielen oder sich Videos ansehen. Das 220 Gramm leichte Gerät ist mit dem Betriebssystem Android 10 ausgestattet und hat acht CPU-Kerne. Das leistungsstarke Telefon verfügt über einen Gerätespeicher von 128 Gigabyte. Dieser kann auf bis zu 512 GB erweitert werden. Im Vergleich dazu liegt der Arbeitsspeicher bei 8 GB. Viele Nutzer schätzen auch die 24-Megapixel-Frontkamera und die vier Kameras auf der Rückseite. Diese haben zwischen 2 und 64 Megapixel.

Im Vergleich zum 8.3 hat das 5.3 einen etwas kleineren Akku. Auch der RAM ist mit 4 bis 6 GB weniger groß. Wer ein Gerät mit einer Displaygröße von 6,39 Zoll sucht, für den ist das Smartphone eine gute Wahl. Es verfügt über einen Speicherplatz von 128 GB und eine Quad-Kamera mit 2 bis 48 Megapixeln.

Welche LG-Geräte sind beliebt?LG

Beim Anbieter LG haben sich vor allem das K61 und Q6 etabliert. Wem eine gute Auflösung, Platz für zwei SIM-Karten und ein großes Display wichtig ist, der entscheidet sich für das LG K61. Demgegenüber ist das LG Q6 mit einem Arbeitsspeicher von 32 GB für enorm viele Videos und Bilder geeignet. Es hat jedoch nur eine einzige Kamera, die eine Auflösung von 13 Megapixeln besitzt.

Überdies unterscheidet sich das Betriebssystem beider Geräte. Während das Q6 mit Android 7.1 (Nougat) ausgestattet ist, hat das K61 die Software Android 9.0. Ebenso weicht die die Akkukapazität voneinander ab. Sie liegt bei dem Q6 bei 3000 mAh und beim K61 bei 4000 mAh. Beide Geräte besitzen jedoch eine Schnellladeoption, sodass der Akku innerhalb von wenigen Stunden wieder bei 100 Prozent ist.

Welche BlackBerry-Geräte sind beliebt?

Auf großes Interesse stößt das BlackBerry Evolve. Es hat einen Arbeitsspeicher von 64 GB und 4 GB RAM. Dank seines Octa-Cores eignet es sich auch für Aufgaben, die viel Leistung benötigen, wie Spiele. Wie die meisten modernen Geräte verfügt sein Bildschirm über eine Auflösung von 1080 x 2160 Pixeln mit 16 Millionen Farben. Sie erscheinen auf dem großen 5,99-Zoll-Display klar und erhöhen die Freude beim Ansehen von Videos und Bildern.

Tipp: Es gibt von BlackBerry auch ein Low-Budget-Smartphone. Das Z10 wird für unter 100 Euro verkauft und bringt die wichtigsten Features von modernen Handys mit sich. Zu diesen gehören:

  • mittelgroßes Display mit 4,2 Zoll
  • 16 GB Speicher
  • Kamera mit 8 Megapixeln
  • Kartenslot für eine Micro-SIM
  • Akkulaufzeit von bis zu 10 Stunden
  • zwei Prozessoren
  • geringes Gewicht
  • normale Auflösung (1080 Pixel)

Welche Sony-Geräte sind beliebt?

SONYDie Sony-Xperia-Reihe erfreut sich bei Verbrauchern großer Beliebtheit. Zu ihr gehören unter anderem das Xperia 10 III, das X und das Z5. Für gehobene Ansprüche ist das 10 III sinnvoll, das in vier Farben angeboten wird und eine Akkulaufzeit von bis zu zwei Tagen bietet. Das 5 Zoll große Smartphone besitzt außerdem einen 32 GB großen internen Speicher und eine Kamera mit 32 Megapixeln. Zu den besonderen Features des Mobiltelefons gehören:

  • Qualcomm-Prozessor
  • Full-HD-Display
  • Autofokus
  • Auflösung von 1920 x 1080 Pixeln

Im Vergleich zum 10 III hat das Z5 einen kleineren Akku und somit eine kürzere Akkulaufzeit. Mit einer Displaygröße von 5,2 Zoll ist es allerdings ein wenig größer.

Die etwas günstigere Variante stellt das Xperia X dar. Auf ihm ist das Betriebssystem Android 6.0 (Marshmallow) installiert und sein Display hat eine Größe von 5 Zoll. Dank des Qualcomm-Snapdragon-650-Prozessors und der zwei Kerne läuft es selbst unter hoher Last flüssig. Darüber hinaus verfügt es über einen Gerätespeicher von 32 GB und 3 GB RAM.

Welche Motorola-Geräte sind beliebt?

Von Motorola finden sich viele günstige Smartphones mit allen gängigen Basisfunktionen. Eines von ihnen ist das Moto E6. Es besitzt praktische Features wie Face-Unlock oder Fingerabdrucksensor. Wie viele andere moderne Handys ist es mit einem Speicherplatz von 32 GB ausgestattet. Mit einer Speicherkarte ist es möglich, bis zu 256 GB nachzurüsten und so das Smartphone zu erweitern.

Auf dem 5,5-Zoll-Display mit Max Vision-HD+ macht das Ansehen von Videos und Bildern viel Freude. Es gibt am Gerät ferner eine 13-Megapixel-Kamera und eine 5-Megapixel-Selfiekamera. Etwas weniger leistungsstark ist der Akku mit 3000 mAh.

Das Moto Z2 Play eignet sich für Menschen mit hohen Ansprüchen. Sein Display misst ebenfalls 5,5 Zoll. Dafür besitzt es jedoch einen 64-GB-Speicher und einen Octa-Core-Prozessor. Das Gerät, auf dem standardmäßig Android 7.1 installiert ist, ist überdies mit JBL Soundboost ausgestattet. Daher wurde es vorrangig für jene Nutzer konzipiert, die sich tolle Sounds beim Spielen oder Hören von Musik wünschen. Auch die Schnellladefunktion ist praktisch. Innerhalb von nur 30 Minuten wird die Hälfte des Akkus aufgeladen.

Vergleich von Top-Handy-Modellen
Vergleich von besten Angeboten mit & ohne Handy 
Tarifübersicht aller Provider

Was sollte ich beim Kauf eines Handys ohne Vertrag beachten?

Beim Kauf von Smartphones sind verschiedene Punkte zu berücksichtigen. Sie helfen dabei, ein passendes Gerät zu finden, das den Anforderungen des Nutzers entspricht. Je nach Einsatzgebiet des Handys ergeben sich unterschiedliche Kaufkriterien. In der Regel sollten Verbraucher auf die im Folgenden genannten Dinge achten, wenn sie den Erwerb eines Handys ohne Vertrag planen.

  • Mobilfunkstandard: Um geringe Latenzzeiten zu haben, wird ein 5G-Mobilfunkstandard empfohlen. Bei Handys mit 4G kann es zu einer Latenz von bis zu 98 Millisekunden kommen, was Verzögerungen zur Folge hat.
  • Größe des Displays: Wer mit dem Smartphone spielen will oder Videos anschauen möchte, sollte ein Display ab einer Größe von 5 Zoll wählen. Das Display moderner Geräte misst oft mehr als 6 Zoll, sodass Details äußerst leicht zu erkennen sind.
  • Arbeitsspeicher und Speicherplatz: Ab einem RAM von 3 GB geht es besonders schnell, Daten vom Telefon abzurufen. Zudem ist der interne Speicherplatz des Mobiltelefons von Bedeutung. Für die meisten Nutzer reicht eine Kapazität von 128 GB aus.
  • Kamera: Ein Standardhandy hat eine Front- und eine Rückkamera. Modernere Smartphones sind zum Teil mit bis zu vier Rückkameras ausgestattet. Sie haben besondere Features, die für Videos und Bilder in besserer Qualität sorgen.
  • Betriebssystem: Der Großteil der Handys läuft mit einem Android-Betriebssystem. Doch es gibt auch Geräte mit iOS, Windows, Linux (Pinephone), Symbian, Firefox und BlackBerry.
  • Besondere Features: Einige Smartphones sind mit NFC, Soundboosts oder Face-Unlock ausgestattet. Zusätzlich sind Geräte erhältlich, bei denen ein Wechsel des Betriebssystems flexibel möglich ist (Akyumen Holofone). Ebenso werden Handys mit einer integrierten Wärmebildkamera verkauft (Cat S60). Das Galaxy Beam von Samsung hat als besonderes Merkmal einen Projektor eingebaut.
  • Akku: Die meisten Akkus haben eine Kapazität zwischen 2500 und 4500 mAh. Je höher die Leistung, desto länger hält der Akku. Neben austauschbaren Akkus gibt es Smartphones mit integrierter Batterie. Sie haben eine kürzere Lebensdauer und der Wechsel des Akkus ist ausschließlich von einer fachkundigen Person durchführbar.

Unter Einbeziehung aller Faktoren ist es leicht möglich, ein geeignetes Gerät zu finden. Wem ein manueller Vergleich zu aufwendig ist, der kann alternativ ein Vergleichsportal wie Check24 besuchen und dort eine automatische Gegenüberstellung vornehmen.

Fazit zum Handy ohne Vertrag

VergleichModerne Smartphones haben einen großen Arbeitsspeicher und eine gute Speicherkapazität. Ihr Akku hält oftmals bis zu zwei Tage und ihre Displays zeichnen sich durch eine hohe Auflösung aus. So sind unterschiedliche Tätigkeiten mit den Handys möglich (Spielen, Videos anschauen oder im Internet surfen). Größere Unterschiede bestehen bei den Kameras der Geräte. Viele Smartphones von Apple und Samsung haben unter anderem vier Rückkameras und eine Frontkamera. Sie erzeugen ausgesprochen scharfe und satte Bilder und Videos. Wem ein günstiges Gerät mit Basisfunktionen wichtiger ist, dem könnte ein Smartphone von Motorola und Sony gefallen. Diese Telefone sind oftmals bereits zu einem Preis von 100 bis 200 Euro erhältlich. Um das passende Telefon zu entdecken, empfehlen wir, einen Onlinevergleich durchzuführen. Mit diesem besteht die Möglichkeit, mit wenig Zeitaufwand ein Gerät ausfindig zu machen, das den Ansprüchen beruflicher und privater Nutzer entspricht. Bei einem Vergleich von Handys ohne Vertrag entstehen keine Kosten oder Vertragsbindungen, sodass dieser keinerlei Risiko birgt.

*) Dieser Artikel informiert über verschiedene Produkte, die teilweise mit Partner-Links hinterlegt wurden. Erfolgt eine Bestellung über einen solchen Link, erhalten wir in einigen Fällen eine Provision. Der Preis für Sie bleibt dabei unverändert.