Bereits seit Mitte 2017 gibt es keine Aufschläge mehr für die Nutzung von Datentarifen innerhalb Europas. Verbrauchern bietet sich damit die Möglichkeit, ihre Tablet-Tarife flexibel einzusetzen. Mittlerweile findet sich eine Vielzahl von Datenflats zu attraktiven Preisen, die eine Zubuchung ausländischer Tarife anlässlich einer Reise erübrigt, was wiederum ein erhebliches Sparpotential bietet.




Was sind Tablet-Tarife?

TarifeBei einem Tarif für ein Tablet handelt es sich meist um einen reinen Datentarif. Der Nutzer verfügt entweder über eine Datenflatrate oder ein gewisses Volumen zum Verbrauch. Welcher Umfang sich bietet, hängt vom gewählten Angebot des Anbieters ab, wobei die eigenen Bedürfnisse im Vordergrund stehen sollten. Sofern beispielsweise gern Videos im Internet angesehen werden, ist für 30 Minuten ein Verbrauch von etwa 150 Megabyte zu kalkulieren. Weniger Daten benötigt das Hören von Musik oder auch die Nutzung von Apps wie Instagram oder Facebook. Auf eine halbe Stunde Musikhören entfallen ungefähr 30 Megabyte Datenvolumen, das Versenden einer WhatsApp-Nachricht ist in der Regel mit lediglich 0,01 Megabyte möglich. Falls das Internet eher selten genutzt wird, sind 5 Gigabyte für einen Monat völlig ausreichend. Vielnutzern hingegen sind Tarife ab einem Volumen von 12 Gigabyte empfohlen.

Welche verschiedenen Tablet-Tarife gibt es?

Unterschieden wird zwischen Flatrates und flexiblen Tarifen. Bei letztgenannten zahlt der Nutzer lediglich das Datenvolumen, welches voraussichtlich benötigt wird. Oftmals verhält es sich jedoch so, dass die Kosten höher sind als bei einer Flatrate. Deshalb ist eine Kalkulation des durchschnittlichen Monatsverbrauchs an Datenvolumen angeraten, um das für sich selbst beste Angebot zu finden. Datentarife sind übrigens meist mit einem Volumen von 3, 5, 10, 12, 20 oder mehr Gigabyte erhältlich. Auch Angebote mit unbegrenztem Datenvolumen sind verfügbar, allerdings oftmals zu verhältnismäßig hohen Preisen.

Wer bietet Tablet-Tarife an?

Flexible Datentarife sind bei nahezu allen Unternehmen erhältlich, welche auch Allnet-Flats bereitstellen. Interessenten werden aber nicht nur bei der Telekom, Vodafone, 1&1 und anderen fündig. Vielmehr existieren weitere Firmen, die ebenfalls derartige Produkte im Sortiment führen oder sich sogar darauf spezialisiert haben. Zu Ihnen zählen:

  • Lidl
  • Congstar
  • ja!mobil
  • Kaufland-Mobil
  • Aldi Talk
  • FYVE
  • Klarmobil
  • PremiumSIM

Welche Datentarife bietet die Telekom an?

TelekomDie Telekom bietet Datentarife mit und ohne Vertrag, welche unter dem Namen Magenta Mobil Data geführt werden. Im kleinsten Paket ist neben dem Datenvolumen von 5 Gigabyte auch eine HotSpot-Flat inbegriffen. Sobald das Volumen aufgebraucht ist, reduziert sich die Download-Geschwindigkeit auf maximal 64 Kbit/s. Mit einem WeekPass kann das Volumen von 3 bis auf 40 Gigabyte erhöht werden. Alternativ steht eine DayFlat zur Verfügung.

Hinweis: Etwas Besonderes bei der Telekom ist der Magenta EINS-Vorteil. Sofern bereits ein Festnetzanschluss mit Internet dort unter Vertrag ist, erhalten Kunden eine Flat vom Festnetz zu den Mobilfunknetzen.

Magenta Mobil Data gibt es auch in der Ausführung M und L. Kunden erhalten im Tarif M 10 Gigabyte Volumen, im Tarif L 25 Gigabyte Volumen. Neben einer einmaligen Gebühr für die Einrichtung des Services fallen monatliche Kosten zwischen 15 und 30 Euro an.

Welche Datentarife bietet Vodafone an?

Bei Vodafone gibt es 3 DataGo-Tarife. Sie sind mit einem Datenvolumen zwischen 2 und 12 Gigabyte erhältlich. Mitunter bietet das Unternehmen auch zusätzliches Volumen ohne Aufpreis an. Damit erhalten Kunden teilweise die doppelte oder dreifache Leistung,

Falls gewünscht, kann bei Vodafone auch parallel ein Tablet erworben werden. Allerdings erhöhen sich hierdurch die monatlichen Gebühren. Sofern bereits ein Gerät vorhanden ist, welches dem Stand der Technik entspricht, wird von einem zusätzlichen Kauf eher abgeraten, um die Kosten möglichst gering zu halten.

Tipp: Selbständige erhalten bei Vodafone übrigens einen Rabatt!

Welche Datentarife bietet 1&1 an?

1&1 1&1 hält für Interessenten insgesamt 4 Datentarife bereit. Das Volumen variiert zwischen 3 bis zu 20 Gigabyte und bietet sich insofern sowohl für gelegentliche Internetnutzer als auch Vielsurfer an. Meist sind besondere Aktionen im Angebot, beispielhaft ein vergünstigter Preis für die ersten 6 Monate oder zusätzliches Datenvolumen. Deshalb lohnt sich ein genauer Blick auf die jeweils tagesaktuellen Angebote.

Im günstigsten Tarif mit 3 Gigabyte kann eine Geschwindigkeit von bis zu 50Mbit/s erreicht werden. Deutlich schneller ist man in den LTE-Tarifen M, L und XL unterwegs, der Download-Speed beträgt bis zu 225 Mbit/s.

Zusätzlich zum Tarif bietet 1&1 optional auch ein Laptop oder Tablet an. Je nach Modell fallen einmalig Zusatzkosten an. Ebenso erhöht sich die monatliche Gebühr für die Datenflat.

Welche Datentarife bietet Lidl an?

Lidl bietet seinen Kunden flexible Datentarife an. Sie haben allesamt zunächst eine Laufzeit von 4 Wochen, können aber jederzeit und immer wieder verlängert werden. Das Volumen beträgt zwischen 750 Megabyte und 10 Gigabyte. Die Preise beginnen ab etwa 3 Euro pro Monat.

In der Regel enthalten Datentarife nicht die Option, SMS zu senden oder zu telefonieren. Beim Angebot von Lidl besteht allerdings für 9 Cent die Möglichkeit, eine Minute lang zu telefonieren oder eine SMS zu versenden. Daher eignet sich der Datentarif auch für die Nutzung beim Handy. Auf Wunsch stehen noch folgende Optionen zur Verfügung:

  • DayFlat
  • WLAN-Hotspot
  • Zusatzvolumen

flexible Datentarife
ab 3 Euro pro Monat
Speed-Bucket flexibel hinzubuchbar

Welche Datentarife bietet Congstar an?

Kunden finden bei Congstar 3 Datentarife mit einer maximalen Geschwindigkeit von 25 Mbit/s vor. Allerdings kann über das Hinzubuchen der LTE-Option der Download-Speed verdoppelt werden. Alle Tarife sind auch ohne feste Laufzeit wählbar und bieten zwischen 3 und 16 Gigabyte Datenvolumen. Ein Telefonieren oder Versenden von SMS ist mit der SIM-Karte nicht möglich. Nutzer haben jedoch die Option, eine Sprachübertragung per VoIP vorzunehmen.

Welche Datentarife bietet ja!mobil an?

Bei ja!mobil stehen Datentarife für das Smartphone im Vordergrund. Aktuell wird hierzu ein Volumen von 1 Gigabyte bis zu 12 Gigabyte angeboten. Als reinen Datentarif bietet ja!mobil jedoch nur eine einzige Option an. Es handelt sich um eine Surfflat mit 5,5 Gigabyte Volumen und einer maximalen Geschwindigkeit von 32 Mbit/s im Download.

Alternativ kann Prepaid Easy genutzt werden. Kunden erhalten hierbei eine SIM-Karte und verschiedene Buchungsoptionen. Je nach Bedarf stehen entweder 500 Megabyte, 1 oder 5 Gigabyte zur Verfügung. Das erworbene Volumen ist dann für 4 Wochen nutzbar. Die Prepaid Easy SIM eignet sich ferner für das Handy und ermöglicht das Telefonieren und Versenden von Kurznachrichten.

Welche Datentarife bietet Kaufland-Mobil an?

Bei Kaufland gibt es eine riesige Tarif-Vielfalt, wenngleich sich darunter keine reinen Datentarife befinden. Gewählt werden kann aus unterschiedlichen Laufzeiten, von 4 Wochen bis zu 12 Monaten. Im Halbjahrestarif ist ein Datenvolumen von 11 Gigabyte und eine Allnet-Flat enthalten. Ebenfalls im Angebot sind Tarife mit einem Volumen zwischen 1 Gigabyte und 12 Gigabyte. Die Preisspanne für diese Angebote liegt zwischen 5 und 30 Euro.

Welche Datentarife bietet Aldi Talk an?

AldiAldi Talk stellt verschiedene Tarife mit Daten zur Verfügung. Neben Angeboten für Verbraucher, die vorzugsweise von Volumen profitieren möchten, finden sich auch Surf-Tickets und Reise-Pakete. Zusätzlich erhältlich sind:

  • Kombi-Pakete
  • Musik-Streaming-Pakete
  • Internet-Flatrates
  • Community-Flatrates
  • Highspeed-Volumen
  • Jahrespakete

Sämtliche Internet-Flatrates sind nur ohne Telefonie und SMS verfügbar. Das Datenvolumen beträgt zwischen 1 Gigabyte und 10 Gigabyte und ist jeweils für 4 Wochen gültig.

Welche Datentarife bietet FYVE an?

FYVE hält 3 Datentarife für die Kunden bereit. Profitiert wird von 5 Gigabyte Volumen im Netz von Vodafone. Sofern das Datenvolumen nicht ausreicht, finden sich Optionen mit 10 Gigabyte oder 20 Gigabyte. Die Mehrkosten belaufen sich auf 5 bis 10 Euro und rentieren sich, wenn das Volumen auch tatsächlich verbraucht wird. Grund hierfür ist, dass zusätzliches Volumen pro Gigabyte teurer ist als das Datenvolumen in einem Paket. Für die Tarife gilt eine Mindestvertragslaufzeit von 2 Jahren. Alle Tarife sind auf Wunsch auch mit einem Gerät erhältlich. Schließlich bietet FYVE auch eine SMS- und Telefon-Flat an.

Tipp: Für Verbraucher zwischen 18 und 27 Jahren ist das Angebot von FYVE besonders attraktiv, da dieser Personengruppe ein Bonus gewährt wird, etwa mehr Datenvolumen oder sogar ein vergünstigter Preis.

Welche Datentarife bietet Klarmobil an?

Die Bandbreite bei Klarmobil erstreckt sich über eine umfangreiche Tarif-Auswahl. Angeboten werden Allnet-Flats, Tarife für Netflix, Frei-Minuten und Prepaid-Optionen. Als reine Datenflat sind derzeit zwei Angebote vorhanden. Die günstigere Variante verfügt über ein Datenvolumen von 5 Gigabyte und eine Download-Geschwindigkeit von maximal 50 Mbit/s. Dasselbe Angebot gibt es ebenfalls mit dem doppelten Datenvolumen. Auch besteht die Möglichkeit, im D-Netz zu telefonieren und Kurzmitteilungen zu versenden, wobei durchschnittliche Kosten anfallen. Unabhängig von der ausgewählten Flat fällt eine Anschlussgebühr im niedrigen zweistelligen Bereich an.

Welche Datentarife bietet PremiumSIM an?

PremiumSIM unterhält momentan vier Datenflat-Optionen. Die Kosten belaufen sich auf 5 bis 20 Euro im Monat. Sofern gewünscht, ist auch eine Flatrate ohne Vertrag verfügbar. Hierfür ist eine einmalige Bereitstellungsgebühr in Höhe von 20 Euro zu entrichten. In den unterschiedlichen Paketen ist ein Datenvolumen von 1 Gigabyte bis zu 22 Gigabyte enthalten, sodass für jeden Geschmack ein passender Tarif gefunden werden kann.

Während die Tarife für Daten recht günstig ausfallen, entstehen für ein Telefonat oder das Versenden einer SMS jedoch deutlich höhere Kosten. Sie betragen etwa das Doppelte der durchschnittlichen Gebühren. Von einer Nutzung der SIM-Karte im Handy ist rein kostentechnisch daher abzuraten.

In welchem Preisbereich bewegen sich Tablet-Tarife?

InternetgeschwindigkeitPreiswerte Tablet-Tarife mit einem geringen Datenvolumen sind bereits ab etwa 3 Euro auf dem Markt zu finden. Aber auch Tarife mit Kosten von 30 Euro sind nicht ungewöhnlich. Wie hoch die Gebühren sind, hängt vom enthaltenen Datenvolumen ab. Ferner beeinflusst die Internet-Geschwindigkeit den Preis einer Flatrate. Einige Anbieter, beispielsweise PremiumSIM oder Kaufland-Mobil, bieten innerhalb der Datentarife auch Allnet-Flats mit an. Daher fallen die Kosten für das entsprechende Paket bei diesen Unternehmen etwas höher aus. Zum Teil entstehen bei der Nutzung von Tablet-Tarifen auch Bereitstellungskosten. Sie liegen üblicherweise zwischen 10 und 20 Euro und fallen nur einmalig an. Für den zusätzlichen Erwerb eines Tablets oder Laptops entstehen weitere Kosten. Zudem werden teilweise auch die monatlichen Gebühren für die Datenflat erhöht.

Fazit zu Tablet Tarifen

Tablet-Tarife sind sehr beliebt. Sie ermöglichen den Nutzern der Geräte ein mobiles Surfen auf Basis eben dieser Tarife. Es finden sich sowohl Datenflats mit und ohne Vertrag. Teilweise besteht die Möglichkeit, Telefonie und den Versand von Kurznachrichten in Anspruch zu nehmen. Geringe Datenvolumen umfassen oft etwa 750 Megabyte, für Verbraucher mit einem sehr hohen Bedarf sind gleichwohl bis zu 25 Gigabyte erhältlich. Bestehen bei der Wahl des passenden Pakets Unsicherheiten, sollte ein Anbieter favorisiert werden, welcher das Zubuchen von Datenvolumen individuell ermöglicht. Besonders bei Aldi Talk gibt es eine Vielzahl an Optionen. Dort finden Interessierte beispielsweise ein passendes Surf-Ticket für den nächsten Urlaub. Check24 bietet übrigens eine ideale Möglichkeit, einfach und schnell die am Markt existenten unterschiedlichen Tarife miteinander zu vergleichen. Damit fällt es Endverbrauchern noch leichter, den für sich bestmöglichen Tablet-Tarif zu finden.

*) Dieser Artikel informiert über verschiedene Produkte, die teilweise mit Partner-Links hinterlegt wurden. Erfolgt eine Bestellung über einen solchen Link, erhalten wir in einigen Fällen eine Provision. Der Preis für Sie bleibt dabei unverändert.