Hinweis*

Privatanleger, die sich für das kostenlose Depot von Trade Republic entscheiden, handeln zu niedrigen Gebühren – jede Transaktion kostet pauschal 1 Euro. Außerdem profitieren sie davon, dass es beim Onlinebroker eine große Auswahl an Sparplänen, ETFs, Aktien und Derivate besteht. Alle Trades sind per App über mobile Endgeräte mit dem Betriebssystem iOS oder Android möglich, sodass Anleger viel Flexibilität beim Trading genießen.

Wer ist Trade Republic?

traderepublic-webseiteTrade Republic ist ein deutscher Onlinebroker. Es handelt sich um ein Fintech-Startup mit Banklizenz, das im Jahr 2015 gegründet wurde und seinen Sitz in Berlin hat. Mittlerweile hat Trade Republic mehr als 200 Angestellte. Trade Republic gehört zur wachsenden Anzahl von Neo-Brokern bzw. Smartphone-Brokern, die so heißen, weil sie möglichst vielen Menschen Zugang zum mobilen und provisionsfreien Wertpapierhandel über ihr Mobiltelefon verschaffen wollen. Alle Funktionen von der Depoteröffnung bis zum Kauf und Verkauf selbst werden mit einer App ausgeführt.

Öffentliche Angaben zur Anzahl der Nutzenden gibt es nicht. Spekulationen zufolge hatte Trade Republic im Dezember 2020 bereits 500 000 Kunden.

Sicher ist, dass der Neo-Broker inzwischen einer der größten Anbieter von gebührenfreien ETF- und Aktien-Sparplänen in Deutschland ist und diese Position weiter ausbaut.


Welche Orderplätze und Börsen nutzt Trade Republic?

Investoren, die auf der Suche nach einem Onlinebroker mit vielen Handelsplätzen sind, finden an Trade Republic wenig Gefallen. Denn dort ist das Handelssystem LS Exchange der Hamburger Börse der einzige Handelsplatz für ETFs und Aktien. Es steht zwischen 7:30 und 23:00 Uhr zur Verfügung.

Der Derivatehandel wird außerbörslich über HSBC Trinkaus abgewickelt, Aufträge werden von 8:00 bis 22:00 Uhr angenommen. Und Kryptowährungen kaufen und verkaufen die Kunden von Trade Republic bei B2C2.

Vorteile:
Über 7500 internationale ETFs und Aktien

Andere Transaktionen, wie jene über ausländische Börsen, gibt es nicht. Somit ist die Auswahl der Orderplätze begrenzt. Für Einsteiger kann dies gleichzeitig von Vorteil sein. So wird die Übersichtlichkeit erhöht und sie finden schneller ins Onlinetrading. Außerdem wirken sich wenige Orderplätze positiv auf die Transaktionskosten aus.


Welche Anlageprodukte bietet Trade Republic an?

traderepublic-vergleichenWer die Leistungen des Anbieters in Anspruch nehmen möchte, hat die Wahl aus vier Assetklassen:

  • Aktien
  • ETFs
  • Kryptowährungen
  • Derivate

Momentan stehen mehr als 8500 ETFs und Aktien zur Wahl, von denen etwa die Hälfte kostenlos bespart werden kann. Die Derivate bei Trade Republic umfassen über 40 000 Knock-out-Produkte, Faktor-Zertifikate und Optionsscheine. Des Weiteren können Anleger momentan mit Bitcoin, Litecoin, Bitcoin Cash und Ethereum die vier bedeutendsten Kryptowährungen kaufen.

Im Vergleich zu anderen Anbietern wie Smartbroker oder der Consorsbank ist das Angebot eher überschaubar. Trotzdem hat das Trading bei dem jungen Onlinebroker Vorteile, beispielsweise die gebührenfreie Depotführung und die schlanke Kostenstruktur, die für Kleinanleger und Vieltrader gleichermaßen interessant ist.

Für die ausgewählten Anlagen stehen unterschiedliche Einstelloptionen zur Wahl. Zu ihnen gehören Stop-Orders, Limit-Orders und Market-Orders. Bei einer Limit-Order werden die Wertpapiere zu dem aktuell gültigen Marktpreis angelegt oder verkauft. Personen, die eine Stop-Loss-Order aussuchen, bestimmen einen Wert, der oberhalb des momentanen Marktpreises liegt. Das Asset wird erst dann gekauft, wenn dieser Wert erreicht ist oder über-/unterschritten wurde.


Welche Leistungen bietet Trade Republic?

traderepublic-mobilPersonen, die sich das Angebot von Trade Republic genauer ansehen, stellen fest, dass es eher minimalistisch ausfällt. Neben der limitierten Anzahl an Orderplätzen gibt es auch wenige Orderarten. Dies erklärt die geringen Gebühren, die beim Unternehmen für private Anleger entstehen.

Auch die App von Trade Republic fällt positiv auf. Sie erfreut ihre Nutzer mit zahlreichen Optionen und einer intuitiven Bedienung. In drei Schritten wird es Investoren ermöglicht, ihr Geld anzulegen. Somit geht die Vermögensanlage beim Unternehmen deutlich schneller als bei anderen Anbietern. Bei vielen Trades kann dies eine große Zeitersparnis darstellen. Außerdem ist der unkomplizierte Anlageprozess speziell für neue Kunden ein großer Vorteil.

Bei Trade Republic gibt es außerdem diese Funktionen:

  • Watchlist einrichten
  • Realtime-Kurse nutzen
  • Übersichtliches Order-Management und Profil

Wem eine Watchlist wichtig ist, der könnte mit dem Leistungsangebot von Trade Republic zufrieden sein. Diese dient dazu, viele Finanzprodukte zu beobachten und dadurch schnell zugreifen zu können, wenn ein Wertpapier zu einem besonders günstigen Kurs angeboten wird. Durch die Watchlist erhalten Investoren einen detaillierten Überblick über die Entwicklung von verschiedenen Anlagegütern. Sie kann für Neulinge ferner zumindest teilweise das Demokonto ersetzen (das es bei Trade Republic nicht gibt).

Vorteile:
Über 7500 internationale ETFs und Aktien

Auch die Realtime-Kurse von Trade Republic gefallen vielen Anlegern. Besonders für spontane Geldanlagen oder die Investition in ein Trendprodukt sind sie wichtig. Auch für Personen, die häufig Wertpapiere kaufen und verkaufen möchten, ist diese Option von größter Bedeutung, da es ohne sie zu hohen Verlusten kommen kann.

Alle Transaktionen finden Anleger im Order-Manager. Dort sehen sie alle getätigten Orders und jene, die noch offen oder gecancelt sind. Dies hilft dabei, zukünftige Investitionen besser zu planen und auf das aktuelle Budget abzustimmen. Dieses Profil bietet einen groben Überblick über Geldanlagen, das verfügbare Vermögen und Einstelloptionen. Des Weiteren können Investoren das Ein- und Auszahlungskonto modifizieren oder Freunde einladen. In der Übersicht wird außerdem die Steuer-ID angeführt, hier findet sich überdies ein Link, um die Bescheinigung für die Jahressteuer herunterzuladen.


Wie teuer sind bei Trade Republic die Orderkosten?

Einer der größten Vorteile von Trade Republic ist eine übersichtliche Preisliste. Wie bereits erwähnt ist das Depot kostenlos. Zudem erhebt der Anbieter keine Orderprovision, sondern lediglich eine Fremdkostenpauschale in Höhe von 1 Euro. Die gilt für alle Handelsgeschäfte. Gegebenenfalls können Fremdspesen hinzukommen, auf deren Höhe Trade Republic keinen Einfluss hat. Sparpläne werden gratis ausgeführt, möglich sind Sparraten zwischen 10 und 5000 Euro. Auszahlungen von Dividenden bei Aktien oder die Ausschüttung von ETFs sind ebenfalls gebührenfrei.


Wie gut ist der Service von Trade Republic?

traderepublic-handelnBei Trade Republic gibt es keine persönliche Beratung. Trotzdem sind etwa vier von fünf Personen mit dem Service des Dienstleisters zufrieden. Das liegt daran, dass es bei Problemen schnell über die Webpage oder die Mitarbeitenden des Kundenservices geholfen wird. Bevor die Möglichkeit besteht, eine Nachricht an einen Angestellten des Unternehmens zu senden, wird der Kunde durch einen umfassenden Fragenkatalog geführt. Häufig findet er dort schon eine Antwort auf seine Frage oder Hilfe bei einem Problem. Sollte dieses weiterhin ungeklärt sein, steht am Ende der FAQ ein Formular zur direkten Kontaktaufnahme mit den Mitarbeitenden von Trade Republic.

Auf seiner Supportseite macht der Broker keine Angaben zu telefonischen oder postalischen Kontaktmöglichkeiten. Wer per Telefon mit einem Support-Mitarbeiter sprechen möchte, findet die passende Nummer im Impressum von Trade Republic. Zu welchen Zeiten ein Angestellter unter der Rufnummer verfügbar ist, bleibt unklar, da es dazu keine Informationen seitens des Unternehmens gibt.


Wie gut ist die Nutzeroberfläche beim Broker Trade Republic?

Wer bei Trade Republic handeln möchte, benötigt die App des Anbieters, um Trades auszuführen oder Sparpläne einzurichten.

Hierbei sollten Anleger beachten, dass die Software ausschließlich für Smartphones und Tablets mit dem Betriebssystem iOS oder Android zur Verfügung steht.

Die App vom Onlinebroker ist intuitiv und somit leicht bedienbar. Sogar für Personen, die noch nie zuvor an der Börse aktiv waren, eignet sich die Software gut.

In wenigen Sekunden besteht die Möglichkeit, einen Handel auszuführen, eine Order zu ändern oder zu stornieren.

Auch wichtige Informationen zum Anleger oder den einzelnen Trades sind schnell und einfach abzurufen.


Wie eröffne ich ein Depot bei Trade Republic?

traderepublic-gewinneDie Depoteröffnung ist bei Trade Republic eine Sache von rund 15 Minuten. Sie erfolgt über die Website oder die App des Anbieters. Wichtig ist, dass Antragsteller volljährig und im Besitz eines Smartphones sind (mind. iOS 12.0 bzw. Android 6.0) und diese Voraussetzungen erfüllen:

  • dauerhafter Wohnsitz in Deutschland
  • in Deutschland steuerpflichtig
  • europäische Handynummer
  • SEPA-Konto
  • gültiges Ausweisdokument, ggf. Meldebescheinigung

Zunächst wird die App heruntergeladen und ein Account erstellt. Sobald das erledigt ist, tragen die Nutzer ihre persönlichen Daten ein, machen Angaben zu ihrer Steuerpflichtigkeit und verraten Trade Republic die IBAN ihres Girokontos, das als Referenzkonto verwendet werden soll.

Vorteile:
Über 7500 internationale ETFs und Aktien

Anschließend identifizieren sich Antragsteller mit dem Videoident-Verfahren. Dabei ruft ein Mitarbeiter des Dienstleisters webID den Anleger per Videocall an und bestätigt so die Identität. Hierfür wird lediglich ein gültiger Personalausweis benötigt. Nach etwa drei bis vier Minuten ist das Verfahren abgeschlossen. Dann bekommt der Anleger einen Code per SMS geschickt, um so mit der Anmeldung weiterzumachen.

Zuletzt fragt das System von Trade Republic nach der Erfahrung des neuen Kunden mit Geldanlagen. Hierzu besteht eine gesetzliche Pflicht. So werden vor allem unerfahrene Trader vor riskanten Investments gewarnt, damit sie hoffentlich kein Geld verlieren. Sind alle Schritte erfolgreich abgeschlossen, wird das Depot beim Onlinebroker automatisch eröffnet. Sobald der Verbraucher eine erste Einzahlung getätigt hat, kann er mit dem Handel an der Börse starten.


Wie sicher ist mein Geld bei Trade Republic?

traderepublic-einsteigerDie Einlagen von Tradern verwaltet der Dienstleister in Berlin bei der Solarisbank AG. Sie verwahrt das Vermögen auf Treuhandkonten. Das bedeutet, dass das Guthaben auf den Verrechnungskonten von Anlegern bis zu einem Betrag von 100.000 Euro pro Person geschützt ist. Würde Trade Republic in Zahlungsprobleme geraten, sind die Investoren somit gut abgesichert.

Trade Republics Kunden sollten beachten, dass die Einlagensicherung sich nicht auf Wertpapiere erstreckt, denn die sind keine Einlagen, sondern Sondervermögen. Die vom Anleger erworbenen Anteile an ETFs, Aktien usw. gehören ihm, nicht der Bank.

Falls Trade Republic insolvent gehen sollte, können die Wertpapiere unkompliziert an einen anderen Broker übertragen werden.


Fazit zum Trade Republic Depot

Anleger, die auf der Suche nach einem Broker sind, der eine klare Leistungsübersicht und eine simple Nutzeroberfläche hat, sind bei Trade Republic richtig. Dort wird keine Depotgebühr erhoben und es bestehen viele Möglichkeiten, günstig Geld in Aktien, ETCs, Optionsscheine, ETFs und Zertifikate anzulegen. Alle Trades kosten pauschal 1 Euro, Sparpläne werden umsonst ausgeführt. Verbraucher sollten jedoch beachten, dass das Unternehmen abhängig von der Anlageklasse ausschließlich die Orderplätze HSBC Trinkaus und LS Exchange nutzt. Es gibt daher keinen Handel an Börsen im Ausland. Zudem profitieren Anleger von einer Mindestabsicherung des Vermögens von bis zu 100.000 Euro. Eine zentrale Voraussetzung für das Trading bei Trade Republic ist ein mobiles Endgerät. Denn Trades über einen Laptop oder Computer werden derzeit nicht angeboten.

*) Dieser Artikel informiert über verschiedene Produkte, die teilweise mit Partner-Links hinterlegt wurden. Erfolgt eine Bestellung über einen solchen Link, erhalten wir in einigen Fällen eine Provision. Der Preis für Sie bleibt dabei unverändert.